Sprechzeiten

Montag bis Donnerstag 8 - 16 Uhr
Freitag 8 - 12 Uhr
und nach Vereinbarung

Magenentleerungsstörung (Magenentleerungsszintigraphie)

Ziel:

Bestimmte Erkrankungen können eine verzögerte Magenentleerung nach sich ziehen,
die nicht immer durch die Magenspiegelung erkannt werden kann.

Dadurch können Oberbauchbeschwerden entstehen, deren Ursache u. a. in einer Magenentleerungsstörung liegen kann.

Ablauf:

Sie erhalten eine kleine Testmahlzeit – sowohl cremig wie z. B. Joghurt und fest wie z. B. Brötchen
– wonach mittels Aufnahmen des Bauchbereiches erkannt werden kann, ob ein zeitgerechter Übertritt
in den anschließenden Darm erfolgt oder eine zu lange Verweildauer im Magen erkenntlich wird.

Die Untersuchung dauert minimal 30min, je nach Befund müssen evtl. Spätaufnahmen nach 1 bis 4 Stunden erfolgen.

Leistungen: